Antrag zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Scharnhorst am 04. Juli 2017

TOP: Einrichtung einer Querungshilfe auf der Kurler Straße, Höhe Hausnummer 171

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die CDU-Fraktion in der BV Scharnhorst bittet darum, den folgenden Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung am 04. Juli 2017 aufzunehmen und zur Beratung und Abstimmung zu stellen:

Einrichtung einer Querungshilfe auf der Kurler Straße, Höhe Hausnummer 171

Die Bezirksvertretung Dortmund-Scharnhorst beschließt, die Verwaltung zu beauftragen, eine Querungshilfe für Fußgänger auf der Kurler Straße Höhe Hausnummer 171 zu planen und zu errichten.

Begründung:
Auf der westlichen Seite der Kurler Straße befindet sich – neben dem seit Jahren ansässigen Cafe Vicorias und der DSW21-Bus-Haltestelle „Kurl Friedhof“ – der Friedhof der Katholischen Kirchengemeinde St. Johannes Baptista. Der Siedlungsschwerpunkt in Kurl befindet sich jedoch auf der östlichen Seite der Kurler Straße.

Um den Friedhof aufzusuchen, das Cafe zu besuchen oder die Bushaltestelle der Linien 424 und NE22 zu nutzen, müssen Fußgänger die Straße queren. Der gestiegene motorisierte Straßenverkehr macht es sowohl Kindern als auch älteren Mitbürgern schwer, die Straße sicher zu queren. Zur Verkehrsdichte kommt hier erschwerend auch die unübersichtliche Straßenführung an dieser Stelle.

Eine Querungshilfe an dieser Stelle verhilft den Fußgängern zu mehr Sicherheit und führt auch zu einer Geschwindigkeitsreduzierung des Verkehrs im Ortseingang von Kurl aus Richtung Lanstrop.

Die Bezirksvertretung hatte sich schon vor einigen Jahren dieses Themas angenommen – leider blieben bisher Ortstermine und Beschlüsse wirkungslos. Es ist daher dringend notwendig, in dieser Angelegenheit erneut aktiv zu werden und unser Verlangen gegenüber der Verwaltung zu verdeutlichen.


Verantwortlich: