Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-West am 05.07.2017

TOP: Gebühren der Markthändler

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die CDU-Fraktion bittet darum, o. g. Tagesordnungspunkt in die Tagesordnung der Bezirksvertretung Innenstadt-West aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Beschluss:
Die Bezirksvertretung Innenstadt-West beschließt, zukünftig für die Dauer bis Ende 2018 die Gebühren der Markthändler auf dem Wilhelmplatz zu übernehmen. Die Markthändler werden von den Gebühren befreit.

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob die Einrichtung eines weiteren Markttages an einem anderen Standort, z.B. auf dem Parkplatz Planetenfeldstraße (Rewe Mankel o.a.) möglich ist.

Begründung:
Der Markt auf dem Wilhelmplatz ist für die Dorstfelder ein wichtiges Ereignis. Er ist Teil der Nahversorgung. Daneben kommen die Menschen aber auch am Markttag zusammen, um miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Der Markt ist eine sozial wichtige Komponente.

Leider wird der Markt in Dorstfeld auf dem Wilhelmplatz von den Händlern nicht mehr so angenommen, wie dies früher war. Hintergrund soll die Tatsache sein, dass die Umsätze eingebrochen sind. Dies steht aber sicherlich auch im Zusammenhang mit dem fehlenden Angebot.

Die Bezirksvertretung Innenstadt-West möchte den Markt erhalten und unternimmt mit vorliegendem Antrag die Unterstützung der Markthändler, um den Markttag wirtschaftlich attraktiver zu machen. Sie erhofft sich davon eine Belebung des Marktes mit dem Ziel, dass die Händler wieder so viel Umsatz generieren können, dass sie ab 2019 die Marktgebühren wieder kostendeckend selber bezahlen können.


Verantwortlich: