Tagesordnungspunkt
Abfallbehälter im Stadtgebiet

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die CDU-Fraktion stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Beschlussvorschlag
Die Verwaltung wird gebeten zu veranlassen, dass – in Zusammenarbeit mit der EDG – infolge des festzustellenden erhöhten  Müllaufkommens die Anzahl der in Stadtgebiet vorhandenen Abfallbehälter dem geänderten Bedarf angepasst werden.

Begründung
In letzter Zeit vermehren sich die Beschwerden von Bürgern, dass die vorhandenen Abfallbehälter häufig so voll sind, dass sie nicht mehr genutzt werden können und der Müll daneben entsorgt oder einfach weggeworfen wird. Beispielweise werden Parkanlagen, wie z. B. der Westpark, der Fredenbaumpark etc. sowie Wege und Parkplätze in Waldgebieten, aber auch Plätze in der City, wie z. B. der Platz am Mönchenwordt, benannt. Es beklagen sich auch Hundebesitzer, dass es ihnen häufig nicht möglich ist, die Hinterlassenschaften ihrer Hunde zu entsorgen. Überdies befinden sich an vielen Plätzen in der City Parkbänke zum Verweilen ohne, dass sich in der Nähe Abfallbehälter befinden. Infolge des erhöhten Müllaufkommens und der Tatsache, dass Rauchen innerhalb von Gaststätten und Restaurants nicht mehr erlaubt ist, wird eine bedarfsgerechte Anpassung der Anzahl von Abfallbehältern für erforderlich gehalten.


Verantwortlich: