Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister Semmler,

nachstehend übersenden wir Ihnen einen Antrag mit der Bitte, diesen auf die Tagesordnung der nächsten Sitzung zu setzen:

Versorgung der Straße „Am Silberknapp“ mit Internet und WLan

Die Straße am Silberknapp ist mit dem Internet unterversorgt. Die Versorgung beträgt hier mit 3 MBit/s, mit einem IP-basiertem Anschluss maximal 6 MBit/s. Weiter nördlich und weiter südlich (Oberer Silberknapp) sind höhere Geschwindigkeiten freigeschaltet.

Seit Jahren verspricht die Telekom ein breitbandiges Internet am Silberknapp. Callcenter Mitarbeiter verkaufen auf Nachfrage 16 MBit/s, weil sie offenbar keine Informationen über Gebiete, die darunter liegen, zugänglich erhalten.  Außerdem sieht dies kein Tarif vor.

Die Hybridschaltung (mit LTE) ist nur bedingt eine Option, da der LTE Empfang  je nach Standort stark eingeschränkt ist.

Die Telekom hat auf meine alljährliche Anfrage im Juli 2017 folgendes geantwortet: Zunächst erhielt ich einen Anruf einer Telekom Mitarbeitern, die erklärte, dass die Stadt Dortmund für den Ausbau verantwortlich sei. Aussage sinngemäß: „Da müssen Sie sich mit der Stadt Dortmund in Verbindung setzen.“

Die BV Hombruch bittet daher die Verwaltung um Mitteilung, warum von seiten der Stadt Dortmund keine ausreichende Versorgung sichergestellt wird. In dem genannten Bereich sind Betriebe ansässig, die auf eine ausreichende und schnelle Versorgung mit dem Internet angewiesen sind.


Verantwortlich: