Antrag zur Sitzung der BV Brackel am 7. November 2017

Bewohnerparkzonen  am Knappschaftskrankenhaus

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister ,

die CDU-Fraktion der Bezirksvertretung Brackel bittet um Aufnahme des folgenden Punktes in der Sitzung der BV Brackel am
7. November 2017 und um Beschlussfassung:

Die Bezirksvertretung Brackel beschließt:
Die Verwaltung wird ersucht, in den um das Knappschaftskrankenhaus Dortmund­ Brackel gelegenen Straßen (Hedingsmorgen , angrenzende Teile der Straßen Wieckesweg und Sendstraße etc.) die Ausweisung  von Bewohnerparkzonen zu untersuchen und der Bezirksvertretung ein Bewohnerparkkonzept vorzulegen.

Begründung:
Die Beschäftigten und Besucher des Knappschaftskrankenhauses in Dortmund-Brackel haben einen hohen Bedarf an Parkraum. Da jedoch das Krankenhaus auf seinem Gelände keine kostenffeien Parkplätze mehr anbietet, weichen viele der Beschäftigten und Besucher auf die umliegenden Wohngebiete aus, um dort kostenfrei zu parken. Dies führt zu einem hohen Parkdruck in den Wohngebieten. Gleichzeitig ist aber auf dem Parkplatz des Krankenhauses ein gewisser Leerstand zu beobachten.

Um nun die Anwohner von dem hohen Parkdruck zu entlasten, sollten in der Umgebung des Krankenhauses Bewohnerparkzonen ausgewiesen werden. Die Beschäftigten und Besucher des Krankenhauses könnten dann auf den kostenpflichtigen Krankenhausparkplatz oder den P&R-Parkplatz an der nahegelegenen S-Bahn­ Haltestelle ausweichen.

Die finanzielle Belastung für die Anwohner ist mit 30,70 € jährlich überschaubar .

 


Verantwortlich: