Anfrage zur Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord am 08.11.2017

Zustand der Häuser Haydnstraße 18 und 20

Sehr geehrter Herr Dr. Jörder,

die CDU Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt-Nord bittet um die Beantwortung folgender Fragen:

In der Verwaltungsvorlage „Soziale Stadt Dortmund Nordstadt: Modellvorhaben – Umgang mit Problemimmobilien im Kontext der Zuwanderung aus Süd-Ost-Europa“ (Drucksache Nr.: 08501-17) sind die Häuser in der Haydnstr. 18 und 20 nicht in der als Anlage 3 zur Drucksache beigefügten Liste aufgeführt, wenngleich es dort augenscheinlich erhebliche soziale, ordnungsrechtliche und städtebauliche Defizite zu geben scheint. Die unmittelbare Nachbarschaft wird negativ durch die beiden Häuser beeinflusst.

  • Welche Gründe führten zur Nichtaufnahme der beiden Häuser in die o.g. Drucksache?
  • Welche Erkenntnisse liegen aus ordnungsrechtlicher Sicht zu den beiden Häusern vor?
  • Auch werden die Häuser von zahlreichen kinderreichen Familien bewohnt, die augenscheinlich nicht oder nur unzureichend in Betreuungsangebote und Beschulung eingebunden sind. Welche Erkenntnisse hierzu liegen der Sozial- und Schulverwaltung vor? Welche Maßnahmen sind ggf. ergriffen worden?

Verantwortlich: