Tagesordnungspunkt
Gabionenwand in Brünninghausen

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

die CDU-Fraktion im Ausschuss stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Beschlussvorschlag
Der Ausschuss fordert die Verwaltung auf, umsetzbare Lösungsvorschläge zu unterbreiten, die eine Reinigung, Begrünung oder sonstige Möglichkeiten zur nachhaltigen Beseitigung der Graffiti an der Gabionenwand beinhalten.

Begründung
Bereits im September 2014 hatte die CDU-Fraktion das Thema „Graffiti an der Gabionenwand“ zum ersten Mal aufgegriffen Seither hat sich – nach einem gescheiterten Versuch der Reinigung und mehreren Versuchen durch Anpflanzung mit „Wildem Wein“ nichts geändert.
Nach Abwarten der diesjährigen Wachstumsperiode ist auch die letzte erneute Anpflanzung mit Wildem Wein als gescheitert anzusehen. Die Wand ist nach wie vor von allen Seiten beschmiert.
Die Gabionenwand – gelegen an der B 54, die als eine der Hauptverkehrsstraßen von tausenden Besuchern genutzt wird, um u.a. Bundesligaspiele im Stadion oder eine Messe zu besuchen oder, die die Innenstadt zum Shoppen aufsuchen – liegt an einer Haupteingangsstraße zu Dortmund. Diese Wand in einen „vorzeigbaren“ Zustand zu versetzen, sollte daher hohe Priorität haben. Versuche der Vergangenheit, dies zu realisieren, sind alle fehlgeschlagen. Es kann aber nicht im Interesse der Stadt liegen, die beschmierte Wand als unveränderbaren Fakt zu akzeptieren, denn das käme einer Resignation gegenüber dem Ziel einer sauberen Stadt gleich.


Verantwortlich: