Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung Dortmund Eving am 21.03.18
TOP: Prüfung Umnutzung Fläche Bolzplatz Lindenhorst als „Babywald“

 

Sehr geehrter Herr Stens,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Eving bittet darum, folgenden Antrag in die Tagesordnung der
Sitzung der Bezirksvertretung am 21.03.18 aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Die Bezirksvertretung beschließt:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, inwieweit die vom Jugendamt freigegebene Fläche Bolzplatz Lindenhorst
geeignet ist, dort einen „Babywald“ (alternativ als Streuobstwiese) einzurichten.

Begründung:

Laut Gremieninformationsdienst vom 08.01.18 wurde das Gelände des Bolzplatzes Lindenhorst vom Jugendamt an die Liegenschaftsverwaltung zur weiteren Verwendung zurückgegeben. Das
Ansinnen der Fraktionen CDU und Bündnis 90/Die Grünen, im Stadtbezirk Eving einen Babywald (alternativ als Streuobstwiese) einzurichten, scheiterte laut Verwaltung am Mangel an geeigneten Flächen (DS.-Nr.  00585-15).
Im Sinne einer naturnahen Weiternutzung des Areals an der Kleingartenanlage, wäre ein derartiges Angebot sinnvoll
und ein attraktivitätssteigerndes Merkmal für den Stadtbezirk Eving. Der Antrag bezieht sich lediglich auf die grundsätzlich
Eignungsprüfung.


Verantwortlich: