Tagesordnungspunkt
Neue Zufahrt zur Festwiese im Westfalenpark

Beschlussvorschlag
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion im Ausschuss für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften stellt zu
o.g. Tagesordnungspunkt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:
Die Verwaltung wird beauftragt, den Ausschüssen für Finanzen, Beteiligungen und Liegenschaften
sowie Kultur, Sport und Freizeit noch vor der Sommerpause 2018 die zugesagte Abschluss-
dokumentation hinsichtlich eines professionellen Gastronomiekonzeptes für den Westfalenpark
vorzustellen.

Begründung
Ein professionelles Gastronomiekonzept wurde am 11.05.2016 in Auftrag gegeben, Auftragnehmer
war die Fa. hospitality development, Herr Ingo Wessel. Die Auftragssumme betrug 20.900,– € netto.
Mit Ergebnissen wurde für Oktober 2016 gerechnet. Neben einer Analyse des Gesamtangebots wurde
der Auftragnehmer beauftragt, einen Abgleich der vorhandenen Kapazitäten mit dem potentiellen
Bedarf, eine Bewertung von allgemeinen sowie pächterspezifischen Kennzahlen sowie konzeptionelle
Schlussfolgerungen für die künftige Ausrichtung der Gastronomielandschaft im Westfalenpark unter
Einbeziehung aller gastronomisch genutzten Objekte inklusive der Turmgastronomie vornehmen.
Außerdem sollte ein Betreibermodell für künftige Gastronomie-Einheiten im Westfalenpark erarbeitet werden.
Bei der Analyse sollte auch auf die unterschiedlichen Laufzeiten der Pachtverträge eingegangen
und ein mehrstufiges Konzept erarbeitet werden. Es war beabsichtigt, die Abschlussdokumentation
in den politischen Gremien vorzustellen und zu diskutieren und danach als Grundlage für die weitere
Entwicklung der Gastronomie im Westfalenpark einzusetzen. Dies ist jedoch bis zum heutigen Tage
nicht erfolgt und sollte daher dringend nachgeholt werden.


Verantwortlich: