Archiv verfasster Artikel

CDU will mehr Kinderbetreuungsplätze durch Tagesmütter/-väter

Um der in großen Teilen unzureichenden Versorgung mit  Kinderbetreuungsplätzen in Dortmund besser begegnen zu können, fordert die CDU-Fraktion in der nächsten Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie ab 2018 weitere 100 Kindertagespflegeplätze, u.a. auch in Kinderstuben, trägerübergreifend einzurichten. Darüber hinaus soll auch die im sog.

weiterlesen ›

Einbringung des Haushaltsplanentwurfes 2018

Tagesordnungspunkt
Einbringung des Haushaltsplanentwurfes 2018
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
die CDU-Fraktion im Ausschuss für Kinder, Jugend und Familie stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:
Beschlussvorschlag
Um der in großen Teilen unzureichenden Versorgung mit Kinderbetreuungsplätzen in Dortmund besser begegnen zu können,

weiterlesen ›

Erhöhung der Jugendlichenquote, die nach der Schule eine Ausbildung beginnen

Tagesordnungspunkt
Erhöhung der Jugendlichenquote, die nach der Schule eine Ausbildung beginnen
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
sowohl der Übergang von Schülerinnen und Schülern (SuS) nach der Sekundarstufe I in die Arbeitswelt, als auch nach der Sek II ist mitunter holprig. Etliche junge SuS gehen lieber weiter zur Schule als sich schon als 16-Jährige in der 10.

weiterlesen ›

Kita-Investitionsprogramm

Tagesordnungspunkt
Kita-Investitionsprogramm
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
zur nächsten Sitzung des Ausschusses für Kinder, Jugend und Familie bittet die CDUFraktion um die Beantwortung der folgenden Fragen:

Wie viele Kitas insgesamt hat die Stadt Dortmund bisher aus dem Kita-Investitionsprogramm des Bundes refinanziert bekommen bzw.

weiterlesen ›

Spielen auf Außenflächen in Wohngebieten

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
die CDU-Fraktion im Fachausschuss stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und
Beschlussfassung:
Beschlussvorschlag
Die Verwaltung tritt an die hiesigen größeren Wohnungsbauunternehmen heran, um zu
erreichen, dass das Spielen, als auch das Fußballspielen auf den dazugehörigen Außenflächen
außerhalb der gesetzlichen Ruhezeiten,

weiterlesen ›

Kita-Platzangebot rund um das Gebiet Hohenbuschei

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
das Gebiet „Hohenbuschei“ hat sich zu einem Wohngebiet entwickelt, in dem sich verstärkt junge Familien mit Kindern ansiedeln. Dementsprechend ist und wird dort auch künftig ein verstärkter Bedarf an Kita-Plätzen sein. Von einigen Eltern ist jetzt allerdings schon zu hören,

weiterlesen ›

Qualitätsmanagement und -entwicklung

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
die CDU-Fraktion im Betriebsausschuss FABIDO bittet die Verwaltung darzustellen, in
welchen Zeitintervallen und mit welchen Methoden und Mitteln bei FABIDO bisher und in
Zukunft Qualitätsentwicklung betrieben wurde und wird?
Darüber hinaus bitten wir um Darstellung, in welcher Art und Weise bei den FABIDOEltern
in den TEK‘s und bei den Tageseltern die Kundenzufriedenheit erhoben,

weiterlesen ›

Spielverbote auf Wiesen von Wohnungsgesellschaften

Barrenbrügge: „Mehr Toleranz und Kinderfreundlichkeit erwünscht“
Schon relativ erstaunt zeigte sich Christian Barrenbrügge, jugendpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, darüber, dass auf Wiesen vor Häusern von großen Wohnungsgesellschaften Hinweisschilder aufgestellt sind, die Kindern das Fußballspielen auf eben diesen Wiesen verbieten und ausdrücklich auf Ruhezeiten hinweisen.

weiterlesen ›

Qualitätsmanagement und -entwicklung

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
die CDU-Fraktion im Betriebsausschuss FABIDO bittet die Verwaltung darzustellen, in
welchen Zeitintervallen und mit welchen Methoden und Mitteln bei FABIDO bisher und in
Zukunft Qualitätsentwicklung betrieben wurde und wird?
Darüber hinaus bitten wir um Darstellung, in welcher Art und Weise bei den FABIDO-Eltern
in den TEK‘s und bei den Tageseltern die Kundenzufriedenheit erhoben,

weiterlesen ›

Neuer Anlauf für Kinder-Citytreff

Barrenbrügge: „Einzelhändler müssen das Projekt selbst stemmen“
Der Dialog über eine erneute Einrichtung eines „Kinder-Citytreffs“ begleitet der jugendpolitische Sprecher der CDU, Christian Barrenbrügge, nicht nur positiv. Denn – der damalige Kinder-Citytreff war eine Einrichtung, die – im Verhältnis zur Nutzung – enorme Kosten verursacht hatte.

weiterlesen ›