Edgar Müller wird 65 Jahre alt


 



Edgar Müller, stellvertretender Bezirksvorsteher im Stadtbezirk Brackel, feiert am 19. Mai 2003 seinen 65. Geburtstag. Der gebürtige Stettiner kam 1951 nach Dortmund, wo er rasch heimisch wurde. 1957 trat Müller in die Finanzverwaltung ein, durchlief als Diplom-Finanzwirt viele Stationen und schied vor wenigen Jahren als Sachgebietsleiter pensioniert aus.


In der CDU engagiert sich Edgar Müller bereits seit 1966. Als Vorsitzender und stellvertretender Vorsitzender stellte er der CDU über viele Jahre seine Arbeitskraft zur Verfügung. Im März dieses Jahres wählten ihn seine Freunde in der CDU Wickede wegen seiner unermüdlichen Leistung auf Lebenszeit zum Ehrenvorsitzenden der Ortsunion.


Schon früh erkannten die Mitstreiter in der CDU sein politisches Talent und so wundert es nicht, dass Edgar Müller schon drei Jahre nach seinem Parteientritt zum Mitglied im Bürgerausschuss – dem Vorgänger der heutigen Bezirksvertretung – gewählt wurde und dort von 1969 – 1975 als Sprecher der CDU fungierte.



Im Mai 1975 zum Mitglied der neuen Bezirksvertretung gewählt, gab er sein Mandat im September des gleichen Jahres auf. Denn nach dem plötzlichen Tod seiner ersten Ehefrau entschied sich der dreifache Vater für die Erziehung seiner Söhne und gegen die ehrenamtliche Politik.


Als die Söhne herangewachsen waren und die Familie nach der Hochzeit mit seiner Frau Anne wieder ein festes Fundament gefunden hatte, kehrte Edgar Müller 1984 in die Bezirksvertretung zurück und bekleidet seitdem ununterbrochen das Amt des stellvertretenden Bezirksvorstehers.



Für seinen ehrenamtlichen Einsatz in der Kommunalpolitik zeichnete ihn der Rat bereits im Oktober 1999 mit der Ehrennadel der Stadt Dortmund aus.



Natürlich ist Politik nicht alles in Edgar Müllers Leben:


Als Mitglied der Katholischen Arbeitnehmerbewegung (KAB) und der Kolpingsfamilie seiner Heimatgemeinde „Vom göttlichen Wort“, des Bundes der Vertriebenen (BdV), des Fußballvereins BV Westfalia Wickede und der Karnevalsgesellschaft Rot-Gold Wickede bringt er sich vor Ort auch noch auf anderen Feldern für die Gemeinschaft ein.


Mit Edgar Müller freuen sich an seinem Ehrentage seine Ehefrau und seine drei Söhne, die Schwiegertöchter und inzwischen sechs Enkelkinder.


Verantwortlich: