Tagesordnungspunkt
Ausbau der Bundesstraße 1

Beschlussvorschlag

Der Rat der Stadt Dortmund fordert den Oberbürgermeister auf, sich beim Bundesverkehrsminister dafür einzusetzen, dass der Ausbau der Bundesstraße 1 wie ursprünglich geplant realisiert wird.

Die Dortmunder Bundestagsabgeordneten werden ebenso aufgefordert, sich im Bundestag für die Einhaltung der im Bundesverkehrswegeplan gemachten Einstufung als „vordringlicher Bedarf“ einzusetzen.

Ziel der Bemühungen muss es sein, dass der Beginn der Ausbaumaßnahmen an der B1 wie ursprünglich geplant noch im Jahr 2004 erfolgt.

Begründung
Eine weitere Begründung erfolgt mündlich.


Verantwortlich: