Tagesordnungspunkt

Zukunft des Dortmunder Filmfestivals

Die Entscheidung über die Zukunft des Dortmunder Filmfestivals ist zwar noch nicht gefallen, jedoch kommt es aufgrund der seit Kurzem feststehenden 25%igen Mittelkürzung für 2004 seitens des Kultusministeriums zu erheblichen finanziellen Einschnitten. Diesen konnte mittels Einsparungen im Bereich der Personalkosten für Festivalleitung und Geschäftsführung jedoch begegnet werden, so dass mittlerweile ein tragfähiges Finanzkonzept für die kommenden zehn Monate erstellt worden ist.

Dagegen hängen die finanziellen Möglichkeiten ab dem Jahr 2005 wesentlich von der Entscheidung ab, ob künftig nur ein jährliches Festival in NRW stattfinden wird.

Die CDU-Fraktion im Ausschuss für Kultur, Sport und Freizeit bittet daher in diesem Zusammenhang um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie beurteilt die Verwaltung die Zukunft des Dortmunder Filmfestivals?
  2. Welche Bemühungen werden seitens der Verwaltung unternommen, das Dortmunder Filmfestival zu unterstützen und seinen Verbleib in Dortmund zu sichern?
  3. Sind seitens der Verwaltung Gespräche mit dem Kultusministerium mit dem Ziel geführt worden, entsprechende Finanzmittel bereitzustellen? Wenn ja, mit welchem Ergebnis?

Verantwortlich: