Tagesordnungspunkt
Satzung zur Änderung der Betriebssatzung der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung Dortmund (WBF-DO)

Beschlussvorschlag
Der Rat stimmt der Satzungsänderung mit folgender Maßgabe zu:

In den für das Jahr 2005 geplanten partizipativen Organisationsentwicklungsprozess sollen im Zuge der Organisationshoheit des Oberbürgermeisters neben den genannten Rahmenbedingungen auch folgende Überlegungen mit einfließen:

  • Aufbau der Wirtschaftsförderung wie die Vertriebsorganisation eines Unternehmens
  • Stärkere Branchen- und Stadtbezirksorientierung mit dem Ziel einer ganzheitlichen Kundenbetreuung
  • Einbeziehung von unternehmerischen Sachverstand, mögliche Änderung der Rechtsform im Zuge eines Public-Private-Partnership
  • Einrichtung einer regelmäßig tagenden Mittelstandskonferenz sowie einer Ausbildungskonferenz

Begründung
Die Integration des dortmund-project in die Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung ist ein erster Schritt in die richtige Richtung zur Steigerung der Effizienz und Effektivität der kommunalen Aktivitäten auf diesem Gebiet.
Oben vorgeschlagene Überlegungen könnten einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Durchschlagskraft der Wirtschafts- und Beschäftigungsförderung noch weiter zu erhöhen.


Verantwortlich: