Miksch: „langjährige CDU-Forderung endlich erfüllt!“
  Hocherfreut zeigen sich Fraktionsvorsitzender
  Frank Hengstenberg und Bürgermeister Adolf
  Miksch über die Einführung einer Schnellbuslinie
  von Bergkamen nach Dortmund. Damit erfüllt
  sich eine langjährige Forderung der Dortmunder
  Christdemokraten, die ÖPNV-Verbindung ins
  östliche Umland nachhaltig zu verbessern.



Die Ausweitung des Busangebotes über die Stadtgrenzen Dortmunds hinaus lag Bürgermeister Adolf Miksch hierbei schon lange am Herzen. Miksch: „Bereits im Jahre 2001 hatten wir mit unserern Unnaraner Parteifreunden und dem Verkehrsgesellschaft Kreis Unna Gespräche über die bessere Anbindung des Kreises Unna an das Oberzentrum Dortmund geführt. Umso erfreulicher ist es, dass nach den erfolgreichen Schnupperfahrten im Weihnachtsgeschäft die neue Linie am 10.01.2005 den regulären Betrieb aufnimmt!“



Fraktionsvorsitzender Frank Hengstenberg sieht dabei Vorteile für beide Städte Bergkamen und Dortmund:
„Die Buslinie ist ein prima Beispiel für gutnachbarliche Zusammenarbeit über Grenzen hinweg. Wenn bisher die Busse an der Stadtgrenze halt gemacht haben, weil hier auch die Grenze von des jeweiligen Verkehrsverbundes war, so profitieren jetzt die Bürger beider Städte von dem verbesserten ÖPNV-Angebot. Die Bergkamener können zum Einkaufen und zum Arbeiten den Bus nach Dortmund nutzen, die Dortmunder können die Gegenrichtung befahren und die vielfältigen Freizeiteinrichtungen Berkamens, wie z.B. die Marina Rünthe, um die wir die Bergkamener beneiden, nutzen. Als möglichen denkbaren nächsten Schritt werde ich mich im Aufsichtsrat der Stadtwerke dafür einsetzen, das Nachtexpress-Angebot der DSW auch über die Stadtgrenzen Dortmunds hinweg weiter auszudehnen.“


Positiv bewerten die beiden CDU-Politiker abschließend auch das Ergebnis der Ausschreibung der Bahnverbindung Dortmund – Lünen – Selm – Lüdinghausen – Dülmen – Coesfeld – Gronau bis nach Enschede, bei dem jetzt auch die Nachbarn in Holland an das östliche Ruhrgebiet direkt angeschlossen sind.


Verantwortlich: