Christiane Krause: „Verwaltung soll Prüfauftrag bekommen“ 


  Die CDU-Fraktion wird im Ausschuss für
  Bürgerdienste, öffentliche Ordnung, Anregungen
  und Beschwerden zur nächsten Sitzung einen
  Prüfauftrag für verlängerte Öffnungszeiten
  der City-Wache an die Verwaltung stellen.
 


 



„Seit zweieinhalb Jahren besteht die City-Wache im Brückstraßenviertel. Als gemeinschaftlich betriebene Anlaufstelle von Polizei und Ordnungsamt leistet sie wertvolle Hilfe für die Besucher und Anwohner der Innenstadt. Dennoch bleibt festzustellen, dass gerade in den Abendstunden das subjektive Sicherheitsempfinden der Besucher des Brückstraßenviertel immer noch nicht zufriedenstellend ist. Deshalb wird die Verwaltung von der CDU aufgerufen, sich mit der Polizei über das Thema „verlängerte Öffnungszeiten“ auseinander zu setzen “, so Christiane Krause, Sprecherin der CDU-Fraktion im Ausschuss für Bürgerdienste.


Die CDU-Fraktion bestätigt, dass mit dem Konzerthaus und den damit verbundenen Maßnahmen, wie neue Fassaden und Wegepflasterungen, viel gegen das ehemalige „Schmuddelimage“ der Brückstraße erreicht wurde, das Sicherheitsempfinden der Besucher des Viertels aber noch gesteigert werden muss. Ganz besonders erfreulich sei, dass die SPD-Fraktion nun doch einer bisher immer abgelehnten Forderung der CDU nach Erhöhung der städtischen Ordnungskräfte nachkommen will.



Christiane Krause:
„Wir wollen mit unserer Forderung, insbesondere am Wochenende die Öffnungszeiten auszudehnen, den Besuchern nicht nur ein gesteigertes Sicherheitsgefühl vermitteln, sondern auch mit noch mehr Nachdruck Verunreinigungen des Brückstraßenviertels verhindern, indem vermehrt auch Bußgeld kassiert wird. Ob dies allerdings ohne eine Aufstockung des Personals möglich ist, muss die Verwaltung nach unserer Meinung zuerst prüfen und nicht im vorhinein ablehnen, wie das  Ordnungsdezernent Wilhelm Steitz macht.“


Verantwortlich: