Tagesordnungspunkt
WM 2006 – Baumaßnahmen im Umfeld des Dortmunder Hauptbahnhofs

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion bittet die Verwaltung um eine ausführliche Stellungnahme zu den geplanten Maßnahmen im Umfeld des Dortmunder Hauptbahnhofs und im Hauptbahnhof selbst zur Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006.

Konkret bitten wir, auf folgende Punkte näher einzugehen:

  • Welche Maßnahmen im öffentlichen Raum sind an den beiden Ausgängen und Plätzen des Bahnhofs vorgesehen (Flaggen, Beschilderung, Sonderbauwerke etc.)?
  • Werden die Beschilderung und die Durchsagen mehrsprachig erfolgen?
  •  Können die defekten Zuganzeiger noch bis zur WM 2006 repariert werden?
  • Wie werden die Sonderzüge auf den alten, nicht digitalen Zuganzeigern angezeigt?
  • Wird die Bahn AG eine besondere Wegeführung von den Fernbahngleisen zur Stadtbahn ausweisen? Sind z.B. farbig gestaltete Markierungen auf dem Fußboden geplant?
  • Wird zusätzliches Servicepersonal für die Beantwortung von Fragen der Besucher am Bahnhof eingesetzt? Wer stellt und bezahlt dieses Personal (Bahn, Stadt, FIFA)?
  • Sind die Fragen rund um die Namensgebung des Stadions während der WM geklärt (Westfalenstadion, Signal Iduna Park oder WM-Stadion)? Ist diese Problematik ausreichend auf Hinweisschildern und im ÖPNV berücksichtigt?
  • Plant die Bahn AG an der vorhandenen Brücke der S-Bahn-Linie 4 an der Hohen Straße optische Verbesserungsmaßnahmen?
  • Gibt es im „Pflichtenheft“ der FIFA für die WM 2006 weitere Auflagen an die Bahn AG?

Darüber hinaus bitten wir um die Beantwortung der Frage, ob zu erwarten ist, dass die Bauarbeiten zum Umbau des „Dortberghauses“ zu einem Luxushotel im Juni 2006 schon begonnen haben. Sollte dies der Fall sein, stellt sich die Frage, ob die Bauarbeiten abgestimmt sind auf das Projekt „Fußballgärten – It´s coming home“ vor und über der „Katharinentreppe“. Inwieweit wird die Installation beeinträchtigt durch etwaige Baustellenlogistik, Baustellenlärm oder Baustellenschmutz?


Verantwortlich: