Heinz-Peter Krause: “Reinigung ist dringend notwendig!“
                In der nächsten Sitzung der Bezirks-
  fraktion Huckarde stellt die CDU-Fraktion
  einen Antrag mit der Bitte, dass die
  Flächen entlang der OW IIIa schnellstens
  gereinigt werden. Denn fährt man die
  OW IIIa in Richtung Kirchlinde/Marten entlang,
  muss man leider feststellen, dass der
  Grünbereich bzw. die Böschungen auf beiden Seiten der Strecke zwischen Hafenbrücke und Bärenbruch extrem verschmutzt sind durch weggeworfenen Unrat wie Dosen, Papier und Plastikmüll.


Dazu Heinz-Peter Krause, Vorsitzender der CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Huckarde:
„Wir befinden uns vier Monate vor Beginn der WM hier in Dortmund. Das sind noch vier Monate, in denen die Stadt versuchen kann, den WM-Gästen zu zeigen, dass Dortmund eine saubere Stadt ist. Aber zu einer sauberen Stadt zählt nun mal nicht nur der Innenstadtbereich, sondern auch die Außenbezirke. Nicht nur, dass an- bzw. abreisende Gäste eventuell die OW IIIa nutzen, um auf die Autobahn der A 45 oder A 42 zu gelangen, ist doch direkt an der OW IIIa ein Park & Ride-Parkplatz, der gerade zur WM empfohlen wird. Leider würde sich Dortmund hierbei nicht von seiner besten Seite zeigen, wenn Gäste direkt bei der Anreise auf alten, abgelegten Müll aufmerksam werden.“



Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Huckarde will erreichen, dass die Grünflächen entlang der OW IIIa in regelmäßigen Abständen gereinigt werden, nachdem dort erstmal umgehend eine Grundreinigung erfolgt.



Heinz-Peter Krause:
„Es ist zwar sehr wichtig, dass sich gerade zur WM Dortmund als saubere Stadt, über den Innenstadtbereich hinweg, präsentiert. Aber das soll natürlich nicht heißen, dass nach der WM der weggeworfene Müll liegengelassen wird. Eine regelmäßige Reinigung auf der OW IIIa muss erfolgen. Denn es ist immer leichter seinen Müll da hin zu werfen, wo schon welcher liegt, als auf eine saubere Fläche, wo man der erste Verschmutzer wäre.“


Verantwortlich: