Rosemarie Liedschulte: „Kinder zu Gast bei Freunden“
  Noch zehn Wochen bis zur
  Weltmeisterschaft. Das heißt noch
  
zehn Wochen, bis Dortmund sich zu
  einer Stadt wandelt, in der ein großes
  Fußballfest gefeiert wird. Neben den
  vielen fußballbegeisterten Männern,
  aus dem Aus- und Umland sowie aus
Dortmund selbst kommend, wird es auch viele Familien geben, die an den Festivitäten teilnehmen werden.



Dazu Rosemarie Liedschulte, Sprecherin im Kinder- und Jugendausschuss:
“Es ist schön, dass Dortmund zur WM überall und für jeden anbietet, das Fußballfieber zu erleben, auch wenn man keine Karten für ein Spiel bekommen hat. Dieses Angebot muss aber für jeden nutzbar sein. Auch für Familien, die kleine Kinder haben und gerne an den Nachmittagsveranstaltungen der Stadt teilnehmen möchten. Daher stellt die CDU-Fraktion im Kinder- und Jugendausschuss zur nächsten Sitzung am 05. April 2006 den Antrag, die Kinderbetreuung während der WM auszuweiten bzw. flexibler zu gestalten. Dabei habe ich vor allem den Kinder Citytreff im Auge, der sich allein durch seine Lage anbietet. Hier könnten die Kinder betreut werden, während die Eltern sich beispielsweise auf dem Friedensplatz die Übertragung eines Fußballspiels anschauen. Das bedeutet dann aber, dass die Betreuungszeiten im Kinder Citytreff von zur Zeit maximal 3 Stunden erweitert werden müssten.“


Die CDU-Fraktion hofft, dass sich eine Angebotserweiterung der Kinderbetreuung während der WM noch rechtzeitig umsetzen lässt. Ein Angebot dieser Art lockt dann auch eventuell Menschen in die Stadt, die sonst nicht gekommen wären, weil Sie keine Betreuung für ihre Kinder gehabt hätten. Und so wird der Slogan „Zu Gast bei Freunden“ einmal mehr bestätigt.


Verantwortlich: