Frank Hengstenberg: „Investition für Innenstadt sichern!“

  Eigentlich kann es nicht sein, dass
  aufgrund einer „Dachschräge“ eine
  Investition von 3 Millionen Euro und damit
  auch 30 mögliche Arbeitsplätze nicht
  realisierbar sind.
  „Eine so wichtige Entscheidung darf nicht vorbei an der Politik getroffen werden. Immerhin hat 2002 der Investor im Fachausschuss sein Konzept vorgestellt und erhielt den Auftrag, dieses Konzept mit einigen 
Änderungen wieder einzureichen. Dass die Dortmunder Verwaltung jetzt eigenständig und ohne Absprache mit der Politik handelt, geht nicht,“ so Frank Hengstenberg, Fraktionsvorsitzender.  



Gerade der Platz von Leeds spielt bei der Gestaltung der Innenstadt eine besondere Rolle. Zum einen ist er das Tor zur Brückstraße und damit auch zum Konzerthaus und zum anderen mit der Nähe zur Reinoldikirche wie auch zum „Alten Markt“ ein besonderer Blickfang in der Dortmunder City. Dies hat die CDU-Fraktion bei ihrer kritischen Begleitung der Planungen im Planungsausschuss und im Gestaltungsbereit immer wieder betont. Dass nun gerade hier ein erfolgreiches Konzept des Unternehmens „Block House“ ausgerechnet an der Neigung eines Daches scheitert, ist für die CDU-Fraktion nicht nachvollziehbar.



Knud Follert, planungspolitischer Sprecher der CDU:
  „Es muss unserer Stadt besonders gut
  gehen, wenn ein Investor mit dem
  Argument einer Dachneigung aus Dortmund
  vergrault wird.
 
Denn wenn eine Dachform wichtiger ist als
  30 Arbeitsplätze, drei Millionen Euro
  Investition und die möglichen Steuereinnahmen, sollte in der Verwaltung mal jemand die Augen auf machen.
Man hätte nach unserer Meinung die Politik noch einmal beteiligen müssen.“



Daher wird die CDU-Fraktion im Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen einen Dringlichkeitsantrag zur Sitzung am 25. April 2006 stellen, um über diesen Sachverhalt von der Verwaltung ausführlich Auskunft zu erhalten.



Für die CDU, so Hengstenberg abschließend, ist es oberstes Ziel, dieses gastronomische Konzept für die Innenstadt zu sichern.


Verantwortlich: