Tagesordnungspunkt
Zukunft der ehemals industriell genutzten Fläche Rheinische Straße/Ecke Brinkhoffstraße, Weiterentwicklung der Rahmenplanung Rheinische Straße sowie weiterer Umgang mit anderen innerstädtischen Brachflächen

Beschlussvorschlag

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

zu o.g. Tagesordnungspunkt stellt die CDU-Fraktion folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Brachflächen in der Innenstadt:
Der Rat der Stadt Dortmund beschließt, Aktivitäten zu entwickeln, die zum Ziel haben, die ARGE Süd sowie das Sozialamt auf der Fläche der ehemaligen Kronen-Brauerei anzusiedeln.

Die Verwaltung wird beauftragt, die Eignung der Brachfläche an der Rheinischen Straße/Möllerstraße/Lange Straße als möglichen Standort für den Bau eines neues Gesundheitsamtes zu überprüfen.

Als Grundsatz soll berücksichtigt werden, dass die Stadt als sog. „Ankermieter“ in den Neubauten auftritt und in etwa die gleiche Menge an Büroflächen für gewerbliche und büromäßige Nutzung durch Dritte gebaut und vermietet wird.

Der Rat der Stadt Dortmund fordert die Verwaltung auf, Hand in Hand mit dem Eigentümer der „Thier-Brache“ zeitnah mit den Planungen für eine Reaktivierung der ehemaligen Brauerei zu einem innerstädtischen Nutzungsmix aus Wohnen, Gewerbe und Freizeit zu beginnen.


Verantwortlich: