Tagesordnungspunkt
Investitionsmaßnahmen im Bereich der Berufskollegs der Stadt Dortmund;
hier: Positionsbestimmung und Eckpunkte zum weiteren Vorgehen

Beschlussvorschlag

Der Rat der Stadt Dortmund nimmt die in der Vorlage dargestellten Maßnahmen zur Kenntnis. Er begrüßt insbesondere die Option, dass derzeit mehrere Standortalternativen geprüft werden für den Fall, dass das Grundstück an der Sckellstraße für den Neubau eines Berufskollegs nicht weiter favorisiert wird.

Weiterhin unterstützt der Rat der Stadt die Erkenntnis der Verwaltung, dass die Auslagerung von gewerblichen-technischen Kollegs wirtschaftlich nicht darstellbar und pädagogisch nicht sinnvoll ist und stattdessen ein kaufmännisches Kolleg für den Beginn der Grundsanierung des „Brügmann-Block“ ausgelagert werden soll.

Zur gesamten Flächenentspannung der Situation im „Brügmann-Block“ beauftragt der Rat der Stadt Dortmund die Verwaltung, alle planerischen, finanziellen und organisatorischen Voraussetzungen zu prüfen, statt des Robert-Bosch-Kollegs die beiden kaufmännischen Berufskollegs des Brügmann-Blocks (Konrad Klepping und Karl Schiller) an einen neuen Standort zu verlagern.

Ziel muss es sein, durch die Neufestlegung von Raum- und Funktionsprogrammen zwei neue Berufskolleg-Zentren (Brügmann-Block für den gewerblich-technischen, neuer Standort für den kaufmännischen Bereich) zu schaffen, die stärker als bisher Synergieeffekte nutzen.

Begründung
Eine weitere Begründung erfolgt mündlich.


Verantwortlich: