Tagesordnungspunkt
3do – Abschätzung der Kosten und Folgekosten

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion bittet darum, o.g. Tagesordnungspunkt in der Sitzung des AUSW am 06.12.2006 vorzusehen. Gleichzeitig erbitten wir eine detaillierte Abschätzung und Auflistung der von der Stadt Dortmund zu tragenden Kosten aufgeschlüsselt nach

– südl. Bahnhofsvorplatz

– nördl. Bahnhofsplatz

– Verkehrserschließung des Umfeldes

– Brücke Königswall/Katharinenstraße

– Fahrradtunnel

Da es sich um bedeutende Plätze und Ingenieurbauwerke handelt, die zudem öffentlich frequentiert werden, ist auch eine Folgekostenbetrachtung wesentlich. Wir bitten deshalb darum, darzustellen, welches Finanzvolumen hier auf Dauer von der Stadt zu tragen ist.


Verantwortlich: