Walter Knieling: „Kinder bekommen benötigte Förderung“


 


 Der schulpolitische Sprecher der
 CDU-Fraktion im Rat der Stadt Dortmund,
 Walter Knieling, begrüßt ausdrücklich die
 Durchführung der Sprachstands-
 erhebungen mit dem 4. Lebensjahr in
 NRW und in Dortmund.



„Die jetzt vorliegenden Ergebnisse machen deutlich, dass Kinder dabei nicht durchgefallen sind, sondern dass nun Kindern mit Sprachauffälligkeiten endlich die benötigte Förderung zukommen kann“, so Walter Knieling. „Und dies ist ein positiver Faktor für die zukünftige Schulsituation, denn jetzt können Kinder gemeinsam zu einer vernünftigen Sprachbefähigung geführt und gemeinsam ordentlich geschult werden.“


 


Knieling sieht es ist nicht als Niederlage der Kinder an, die bei der Sprachstandserhebung auffällig werden, sondern so besteht die Chance, Kindern definitiv durch Sprachförderung zu helfen.


 


Knieling weiter:


„Selbst wenn einige Kinder an der Sprachförderung teilnehmen, die sie eigentlich nicht nötig hätten, wäre dies keine verlorene Zeit, denn sie hätten eine zusätzliche Förderung erfahren. Die neuen NRW-Sprachstandserhebungen sind ein richtiger Schritt, Sprachprobleme frühzeitig zu erkennen, und durch gezieltes Üben abzulegen. Gerade die Ergebnisse im Dortmunder Norden, bei denen nahezu 90% der Kinder den Sprachtest nicht bestanden haben zeigen, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht. Das gemeinsame Ziel von Politik, Erziehern, Lehrern und Eltern sollte sein, gemeinsames Lernen zu ermöglichen und damit allen Kindern eine Chance für eine gute Zukunft zu geben.“


Verantwortlich: