Tagesordnungspunkt
Revierpark Wischlingen GmbH

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

zu o.g. Tagesordnungspunkt stellt die CDU-Fraktion folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Beschlussvorschlag
Der Rat der Stadt Dortmund beauftragt die Verwaltung, in enger Zusammenarbeit mit dem Regionalverband Ruhrgebiet für den Revierpark Wischlingen ein dauerhaft tragfähiges Konzept zu erarbeiten, um die überregional bedeutsame Freizeiteinrichtung insbesondere auch als integralen Baustein des Dortmunder Bäderkonzeptes langfristig zu sichern.

Ziel aller Bemühungen muss es sein, durch eine wirksame Kombination von gezielten kurzfristigen Maßnahmen mit einmaligen Effekten zur Verbesserung der Liquidität und der strategischen Erarbeitung eines Attraktivierungs- und Finanzierungskonzeptes den dauerhaften Erhalt zu gewährleisten.

Begründung
Die Kürzung der hälftigen Gesellschafterzuschüsse des RVR und der Stadt Dortmund in den Jahren 2006 und 2007 um jeweils 10% hat dazu geführt, dass die Revierpark Wischlingen GmbH vor großen finanziellen Schwierigkeiten steht und der Erhalt der für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Dortmund so wichtigen Freizeiteinrichtung akut gefährdet ist.

Ein wichtiger Schritt zur dauerhaften finanziellen Stabilisierung des Revierparks ist die geplante Umnutzung des Tennisplatzes und des Bolzplatzes zu einem Stellplatz für Wohnmobile sowie die Kooperation der Revierpark Wischlingen GmbH mit der Sportwelt Dortmund gGmbH zur Hebung von Synergien. Diese führen jedoch kurzfristig zu keinen Liquiditätsverbesserungen, sodass weitere Maßnahmen dringend notwendig sind.

Im vergangenen Herbst hat der Rat aufgrund der drastisch gestiegenen Energiepreise den vier in Vereinshand betriebenen Hallenbädern sowie der Sportwelt Dortmund gGmbH als Betreiber der Freibäder einen sechsstelligen einmaligen Energiekostenzuschuss gewährt. Dem muss notfalls auch beim Revierpark Wischlingen Rechnung getragen werden, da das Solebad, die Saunalandschaft und das Freibad elementarer Bestandteil des Dortmunder Bäderkonzeptes ist.


Verantwortlich: