Walter Knieling: „Schullandschaft auf einem sehr guten Weg“


 


 Zum 1. Februar 2008 werden in
 Dortmund 101 neue Lehrerinnen und
 Lehrer ihre Arbeit an Schulen aufnehmen.
 Verteilt sind diese insgesamt wie folgt:
 Grundschule: 23, V-Res. Grundschule: 1,
 Hauptschule: 3, Realschule: 11,
 Förderschule: 2, Gesamtschule: 14, Gymnasium:
 25, Berufskolleg: 19, Weiterbildungskolleg: 3.




Für die CDU ist dies eine weiteres Puzzlestück in Richtung ausgewogene Schullandschaft und zeigt deutlich, dass die CDU-Landesregierung ihr Versprechen hält.


 


Walter Knieling, schulpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:


„Mit insgesamt 101 neuen Lehrerinnen und Lehrer an Dortmunder Schulen ist ein großer Schritt in Richtung Verringerung des Unterrichtsausfalls und Ganztagsschule gemacht. Insbesondere die Dortmunder Gymnasien profitieren mit 25 neuen Lehrerstellen, wodurch auf die zuletzt laut gewordenen Rufe der Schulleiter nach mehr Personal reagiert wird. Darüber hinaus können die Schulen jetzt noch intensiver als bisher auf individuelle Förderung des einzelnen Schüler setzen und sportliche und musikalische Angebote ausweiten. Für Dortmund bedeutet dies einen großen Schritt in Richtung Qualitätssteigerung. Gerade vor dem Hintergrund der ständig laufenden Diskussionen über Schulformen, Kopfnoten etc. zeigt die Landesregierung deutlich, dass sie ihre Versprechen hält und die Städte nicht im Regen stehen lässt.“


 


Mit den 101 neuen Lehrerinnen und Lehrern kann Dortmund, so Knieling, nun auch sorgenfreier in den erweiterten Ganztagsbetrieb starten, wodurch die Schullandschaft in Dortmund eine enorme Attraktivitätssteigerung erfährt.


 


Bewerberinnen und Bewerber, die zum jetzigen Zeitpunkt keine Stelle bekommen konnten, erhalten schon in der Zeit vom 27.02.08–10.03.08 und 07.05.08-15.05.08 auf dem landeseigenen Internetportal unter www.leo.nrw.de eine erneute Bewerbungschance.





Verantwortlich: