Tagesordnungspunkt
Tunnelportale des geplanten B1-Tunnels

Beschlussvorschlag

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion im Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen stellt zu o.g. Tagesordnungspunkt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Der Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen begrüßt den nunmehr vorliegenden Planfeststellungsbeschluss zum Bau der A40/B1 in Tunnellage auf Dortmunder Stadtgebiet.

Beim Bau des Tunnels legt der Ausschuss besonderen Wert auf die bauliche und architektonische Ausgestaltung der drei Tunnelportale an der B236n, an der Semerteichstraße sowie an der Märkischen Straße sowie die Berücksichtigung von Maßnahmen zur Senkung der Feinstaub- und Stickoxidbelastung.

Folgende zwei Punkte sind daher aus Sicht des Ausschusses zu berücksichtigen und durch den ausführenden Landesbetrieb Straßenbau NRW umzusetzen:

  1. Beim Neubau der A 40 mit Tunnelanlage sind Lüftungsbauwerke und Filteranlagen von vornherein in die Baumaßnahme zu integrieren. Ein nachträglich notwendiger Einbau der Anlagen nach erfolgten Messungen ist umweltpolitisch nicht akzeptabel und außerdem mit erhöhten Kosten verbunden.
  2. Bei der architektonischen Ausgestaltung der Tunnelportale sind die Entwürfe im Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen zu beraten. Nur so ist gewährleistet, dass die stadtbildprägenden Einfahrten in den Tunnel hochwertig und ästhetisch ansprechend realisiert werden.

Verantwortlich: