Ulrich Monegel: „Nicht auf Kosten der Instandhaltung sparen“

 Die CDU-Fraktion begrüßt die
 Wiedereinführung der Grundreinigung
 an Dortmunder Schulen ausdrücklich.
 Insgesamt 800.000 Euro pro Jahr
 sollen bereit gestellt werden, um die
 flächendeckende Intensivpflege, die im Jahr
 2006 abgeschafft wurde, im Jahr 2010 wieder
einzuführen.



Ulrich Monegel, CDU-Sprecher im dafür zuständigen Immobilienausschuss nennt einige Vorteile der Grundreinigung. Die Lebensdauer der Böden werde verlängert und sie würden vor
mechanischen Einwirkungen geschützt. Die Optik des Bodens würde aufgewertet und die Begehsicherheit würde erhöht werden. Weiterhin würde das Gesamtbild der Schulen besser dargestellt, dies könne letztendlich sogar Vandalismusschäden vorbeugen, so Monegel.


Ausdrücklich warnt CDU-Sprecher Monegel jedoch, dass die Kosten in Höhe von 800.000 Euro aus dem Topf für Instandhaltung finanziert werden. Die Immobilienwirtschaft hätte nämlich den Auftrag, die gesamte Grundreinigung „haushaltsneutral“ zu gestalten. „Bisher jedoch konnte die Verwaltung die Gegenfinanzierung noch nicht klar darstellen“, begründet Monegel die Position der CDU, die für die Ausschusssitzung am kommenden Donnerstag einen entsprechenden Antrag einbringen wird.


Schon jetzt seien nämlich die zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel für Instandhaltung in Dortmund viel zu gering. Der von der KGST (Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement) empfohlene Mittelaufwand von jährlich mindestens 1,2% des Wiederbeschaffungswertes kommunaler Gebäude werde in Dortmund mit derzeit 0,2 – max. 0,5 % / Objekt bei weitem nicht erreicht, so Monegel.  Die Folge sei ein eklatanter Werteverfall. Dieser müsse gestoppt werden.


Monegel abschließend: „Wir wollen die Wiedereinführung der Grundreinigung, wir wollen aber nicht, dass am falschen Ende gespart wird. Bei absehbar weiter äußerst knappen Finanzmitteln des städtischen Etats muss eine die dringend notwendige wertorientierte Instandhaltung sichergestellt und intensiviert werden.“ 


Verantwortlich: