Heinrich Mause wird am 13. Februar 70 Jahre alt


 Der Mengeder CDU-Ratsvertre-
 ter Heinrich Mause vollendet am
 13. Februar 2009 sein 70. Lebens-
 jahr.
 Heinrich Mause, in Castrop-Rauxel
 geboren und wohnhaft seit 1952 in
 Dortmund- Mengede, vertritt den Stadtbezirk
 Mengede seit der Kommunalwahl 2004 im
Dortmunder Rathaus.



Heinrich Mause trat 1974 in die CDU Dortmund ein. Er ist Mitbegründer der Ortsunion Groppenbruch – Mengeder Heide. 2005 legte er den Vorsitz der Ortsunion nieder. Seit langem gehört er auch dem Stadtbezirksvorstand an, dessen Vorsitzender er zur Zeit ist.
Von 1992 bis 2004 war Mause Mitglied in der Bezirksvertretung Mengede. Zuerst als Mitglied, dann als Fraktionsvorsitzender und später als stellevertretender Bezirksvorsteher. Von 1999-2004 wurde er dann in das Amt des Bezirksvorstehers gewählt. Damit trat er in die Fußstapfen seines Großvaters und Paten Heinrich Lüke, der von 1919 bis 1928 Gemeindevorsteher in der damals noch selbständigen Gemeinde Mengede war.


Seit 2004 ist Heinrich Mause Mitglied des Schulausschusses und setzt sich unter anderem immer wieder für eine Verbesserung der Mengeder Schullandschaft ein. Im Ausschuss für Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen legt Mause seine Schwerpunkte in Mengede auf die Ortkernsanierung, Sanierung des Mengeder Amtshauses, die Renaturierung der Emscher  und den damit verbundenen Bau der Regenrückhaltebecken.


Seit der Kommunalwahl 2004 ist Mause auch Mitglied im Umlegungsausschuss, im Polizeibeirat und Mitglied der Verbandsversammlung der Emschergenossenschaft.


Neben dem parteipolitischen Engagement zeigt Heinrich Mause auch in den Vereinen vor Ort in Mengede Flagge. 24 Jahren war er Mitglied des Pfarrgemeinderates und des Kirchenvorstandes der kath. St. Remigiusgemeinde, davon 8 Jahre als Vorsitzender des Pfarrgemeinderates. Sein besonderes Interesse für Schule zeigte sich schon in den siebziger Jahren. Vier Jahre war er Schulpflegschaftsvorsitzender der Overberg Grundschule und 6 Jahre Mitglied der Schulkonferenz des Mallinckrodt-Gymnasiums.


Der ehemalige Vermessungs-Ingenieur ist verheiratet und hat zwei Töchter und fünf Enkelkinder, mit denen er seinen 70. Geburtstag im Kreise seiner vielen Freunde feiern wird.


 


Verantwortlich: