Walter Knieling: “Anonyme Erhebungen unseriös“

 Von der Vorsitzenden der
 Dortmunder Stadtelternschaft, Monika
 Landgraf, wird behauptet, dass die
 Schulstatistik nichts mit der Realität
 zu tun habe, würden doch an vielen
 Dortmunder Schulen
 Unterrichtsausfälle gemeldet. Die CDU-
Fraktion weiß, dass an einigen Schulen
Unterrichtsausfälle bedingt durch
Fachlehrermangel auftreten. Die von den
Stadteltern angestoßene Erhebung ist für CDU
allerdings nur miese Stimmungsmache.



Dazu Walter Knieling, schulpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion:
„Die von der Stadtelternschaft durchgeführten Erhebungen zum Unterrichtsausfall sind einfach unseriös. Niemand weiß, außer den Stadteltern selbst, wie genau es zu dem Zahlenwerk kommt, geschweige denn, an welchen Schulen großer Lehrermangel herrschen soll. Dass gerade der Lehrermarkt für die naturwissenschaftlichen Fächer und für Fächer wie Latein leergefegt ist, ist bekannt. Aber fest steht auch, dass in Dortmund in den letzen drei Jahren knapp 600 neue Lehrer eingestellt wurden und weitere Lehrereinstellungen folgen. Niemand ist daran interessiert, Statistiken zu schönen, geschweige denn, die Realität zu ignorieren. Aber genau das wirft Frau Landgraf der Landesregierung vor.“


Aus der Schulstatistik geht hervor, dass keine Schule in Dortmund mit erheblichen Lehrermangel zu kämpfen hat. Statistik bedeutet in diesem Fall, dass der Lehrerbedarf einer Schule festgestellt wird und dem gegenüber die tatsächlich beschäftigen Lehrer an der Schule stehen.


„Natürlich sind Unterrichtsausfälle an Schulen ein großes Problem für alle Beteiligten“, so Knieling weiter. „Dennoch muss doch mal klar gestellt werden, dass ein erheblicher Stundenausfall bedingt ist durch einen hohen Krankheitsstand bei den Lehrern. Trotzdem muss ein Lehrermangel nicht gleich heißen, dass auch die Unterrichtsqualität darunter leiden muss. Immerhin bleibt es jeder Schule und jedem Lehrer selbst überlassen, wie kreativ und qualitativ hochwertig der Unterricht gestaltet wird. Das zeigen uns jeden Tag viele Schulen in Dortmund, die trotz Lehrermangel hervorragenden Unterricht leisten. Von Mitarbeitern in Unternehmen in der freien Wirtschaft wird verlangt, dass Kundenfreundlichkeit und qualitativ hochwertige Arbeit jederzeit geleistet wird. Warum soll die Schule davon ausgeschlossen werden. Die Schule ist auch ein Dienstleister, der auch in beschwerlichen Situationen Flexibilität und Einsatz zeigen muss.


Verantwortlich: