Tagesordnungspunkt
Grillen in Dortmunder Parkanlagen

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

in den vergangenen Wochen gab es immer wieder Berichterstattungen in der örtlichen Presse über wildes Grillen in Dortmunder Parkanlagen und der dadurch oft zurück gelassene Müll.
Die CDU-Fraktion im Ausschuss für Bürgerdienste, öffentliche Ordnung, Anregungen und Beschwerden bittet in diesem Zusammenhang um die Beantwortung der folgenden Fra-gen:

  1. Wie oft werden die Parkanlagen dahingehend kontrolliert, ob dort unerlaubtes Grillen stattfindet? Welches Ergebnis haben diese Kontrollen?
  2. Wie wird mit unerlaubten „Grillern“ umgegangen? Gibt es ausgesprochene Verwarn- oder Bußgelder?
  3. Hat die Stadt Dortmund ein Konzept, wie künftig das wilde Grillen in öffentlichen Parks verhindert bzw. eingeschränkt werden kann? Wenn ja, wie sieht dieses aus?
  4. Gibt es die Möglichkeit, die öffentlichen Grillflächen in den Parkanlagen auszuweiten? Wenn ja, in welchem Ausmaß könnte dieses stattfinden?
  5. Wie viele Ordnungskräfte sind momentan damit beauftragt, die Parkanlagen z. B. auf wildes Grillen hin zu kontrollieren?
  6. Gibt es seitens der Stadt ein Konzept, wie man künftig mit den enormen Müllbergen, die nach dem Grillen von den Bürgern zurückgelassen werden, umgehen will? Wenn ja, wie sieht dieses aus?
  7. Wurden seitens der Verwaltung Verwarn- bzw. Bußgelder ausgesprochen für die unerlaubte Entsorgung bzw. das Zurücklassen von Müll in Parkanlagen?

Verantwortlich: