Tagesordnungspunkt
Wildes Bekleben und Graffitischmierereien

Beschlussvorschlag
Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion im Ausschuss für Bürgerdienste, öffentliche Ordnung, Anregungen und Beschwerden stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Die Brunnenanlagen in der Dortmunder Innenstadt sind umgehend von den Graffitischmierereien und den wilden Beklebungen zu befreien. Hierbei ist besonders der Brunnen auf dem Hansaplatz vorrangig zu reinigen, der momentan ein Schandfleck für die City darstellt.
Des weiteren wird die Verwaltung aufgefordert, öffentliche Flächen in der Innenstadt von den wilden Beklebungen zu befreien.
Die Verwaltung wird darüber hinaus gebeten zu prüfen, inwiefern die Möglichkeit besteht, größere Werbeflächen für die örtliche Gastronomie bzw. für Veranstaltungshinweise aufzustellen.

Begründung
In der Dortmunder Innenstadt sind mittlerweile viele Stellen, wie Laternenmäste, Stromkästen etc. wild beklebt und Brunnenanlagen mit Graffitis beschmiert. Hierbei ist insbesondere der Brunnen auf dem Hansaplatz zu nennen, der seit mehreren Monaten beidseitig beklebt und mit Sprühdosen beschmiert ist oder die großen Laternensäulen auf dem Friedensplatz. Eine Lösung, um zumindest der wilden Kleberei entgegenzuwirken könnte sein, größere Werbeflächen für die Gastronomie bereit zu stellen. Auf diesen könnten dann Plakate und Aufkleber Platz finden, um auf entsprechende Einrichtungen oder Veranstaltungen hinzuweisen.


Verantwortlich: