Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

seit dem 01.01.2014 gilt in Deutschland die Arbeitnehmerfreizügigkeit für Bürgerinnen und Bürger aus Bulgarien und Rumänien. Im Vorfeld wurde darüber spekuliert, ob diese Freizügigkeit einen enormen Zuzug von Bürgern aus diesen Staaten nach sich zieht.

Die CDU-Fraktion bittet die Verwaltung darüber Auskunftzu geben, wie sich der Zuzug von Bürgern aus Bulgarien
und Rumänien ab dem 01.01.2014 bis jetzt in Dortmund entwickelt hat?
Des weiteren bitten wir um eine quartalsweise Berichterstattung über die Entwicklung der Zahlen – aufgeschlüsselt nach Monaten.


Verantwortlich: