Tagesordnungspunkt
Sanierung der Bezirksverwaltungsstelle Lütgendortmund

Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

ausweislich des in der Vorlage dargestellten Sachverhaltes wird die Anzahl der Arbeitsplätze in der Bezirksverwaltungsstelle von derzeit 11 auf dann 30 steigen. Als Gründe hierfür wurde der CDU-Fraktion die Zusammenlegung von städtischen Dienststellen genannt.

Bis zur Ratssitzung am 13.11.2014 möge die Verwaltung daher folgende Fragen beantworten:

  1. Welche städtischen Dienststellen und Einrichtungen werden zukünftig zusätzlich in einer sanierten Bezirksverwaltungsstelle Lütgendortmund residieren?
  2. Welche Objekte/Immobilien werden hierfür im Gegenzug aufgegeben/abgemietet?
  3. Welche Kündigungsfristen gibt es für die einzelnen perspektivisch aufzugebenen Standorte?
  4. Welche jährlichen Einsparungen sind damit für die einzelnen aufzugebenen Standorte verbunden?
  5. Wie viel Kundenkontakte hat die Bezirksverwaltungsstelle derzeit durchschnittlich pro Monat? Wie viel Kundenkontakte sind zukünftig zu erwarten, wenn auch andere städtische Dienststellen in das Amtshaus eingezogen sind?

Verantwortlich: