Tagesordnungspunkt
Frauenberatungstelle

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

nach einer Studie der Agentur für Menschenrechte der Europäischen Union, die vor kurzem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) vorgestellt wurde, geht hervor, dass in Deutschland mehr Frauen physische und/oder sexuelle Gewalt erlebt haben als der Durchschnitt der EU-Länder. In der Bundesrepublik haben
35% der Frauen im Alter von 15 bis 74 Jahren psychische oder sexuelle Gewalt erlebt, der EU-Durchschnitt beträgt 33 Prozent.

Darüber hinaus sind laut Studie 13 Prozent der Mädchen unter 15 Jahren Opfer von sexueller Gewalt geworden, der EU-Durchschnitt liegt bei 12 Prozent. Auch bei den sexuellen Belästigungen von Frauen liegt Deutschland mit 60 Prozent über dem EU-Durchschnitt von 55 Prozent.
Hieraus ergeben sich für uns folgende Fragen, um deren Beantwortung die Verwaltung gebeten wird.

  1. Gibt es für die Stadt Dortmund valide Zahlen zu den genannten Fragestellungen?
  2. Wenn nein, wie sehen die Überlegungen aus, diese Daten zu erheben?
  3. Wenn Ja, wie stellen sich die Zahlen für DO dar?
  4. Wenn die Werte ebenfalls über dem Durchschnitt der EU liegen, bitten wir um Mitteilung, welche konkreten Maßnahmeneingeleitet werden sollen, die Situation zu optimieren.

Verantwortlich: