Gefahrenpunkt in Dortmund Oespel:
Ecke Ewald-Goershop-Strasse – Julius Vogel Strasse

 

Beschluss:
Die BV Lütgendortmund beschließt, die Verwaltung zu beauftragen, die dazu notwendigen
Fachämter zu beauftragen zu überprüfen wie man an dieser Stelle die gefährliche Situation
am sinnvollsten entschärfen kann und dies dann Zeitnah umzusetzen.

 

Begründung:
An der Kreuzung der o.g. Strassen kommt es immer wieder zu schwerwiegenden Verkehrsverstößen,
die gerade für Fußgänger zu gefährlichen Situationen führen. Wie man auf den beigefügten Fotos
erkennen kann ist die Aufweitung der Julius Vogel Strasse sehr groß. Als Fußgänger, gerade wenn
man etwas langsamer unterwegs ist, sei es altersbedingt oder weil man mit kleinen Kindern unterwegs
ist, benötigt man einige Zeit um diese Straße zu überqueren. Leider sind die motorisierten
Verkehrsteilnehmer oftmals sehr rücksichtlos und fahren nicht nur zu schnell in die
Straßenmündung, sondern kürzen die Strecke noch ab indem sie die schraffierte Fläche überfahren.
Aus Sicht der CDU Fraktion für den Stadtbezirk Lütgendortmund ist es notwendig diesen
Gefahrenpunkt durch eine Verkehrsinsel als Querungshilfe zu entschärfen.


Verantwortlich: