Tagesordnungspunkt
Gesamtschule Scharnhorst

Sehr geehrte Frau Vorsitzende,

wie aus der Presse zu erfahren war, gibt es an der Gesamtschule Scharnhorst wenige Schüler in
den Eingangsklassen, die eine Gymnasialempfehlung haben, was folgerichtig trotz Förderung zu
geringen Übergangsquoten in die gymnasiale Oberstufe führt. Damit verbundenen sind Schwierigkeiten
wie ein geringes Kursangebot und große Unzufriedenheit der SuS und Eltern.
Vor diesem Hintergrund wird die Verwaltung um Beantwortung folgender Fragen gebeten:

  1. Wie lautet die Mindestgrößenzahl für Oberstufen an Gesamtschulen? Wie groß waren
    Jahrgänge in der Oberstufe der Gesamtschule Scharnhorst in den vergangenen 5 Jahren?
    Bitte jeweils je Schuljahr alle drei Jahrgänge auflisten.
  2. Wäre eine Umwandlung der Gesamtschule in eine Sekundarschule möglich? Wie wäre das
    Verfahren (müsste z.B. eine Befragung der Eltern der Grundschüler im Einzugsbereich
    durchgeführt werden, oder wäre das bei einer Umwandlung dieser Art entbehrlich)?
  3. Gibt es weitere Gesamtschulen in Dortmund, die vergleichbare Schwierigkeiten haben ausreichend
    Schülerinnen und Schüler für den Übergang in die gymnasiale Oberstufe zu generieren?
    Bitte hier die aktuellen Größen der Jahrgänge in den Oberstufen aller Gesamtschulen
    angeben.

Verantwortlich: