Antrag zur Sitzung der Bezirksvertretung Dortmund Eving am 04.07.18

TOP: Konzept zum Angebotserhalt OGS-Betreuung Herder Grundschule am Standort ehemalige Minister-Stein-Förderschule

 

Sehr geehrter Herr Stens,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Eving bittet darum, folgenden Antrag in die
Tagesordnung der Sitzung der Bezirksvertretung am 04.07.18 aufzunehmen und zur Beratung und
Beschlussfassung zu stellen.

Die Bezirksvertretung beschließt:
Die Verwaltung wird beauftragt, frühzeitig ein Konzept zu erarbeiten, damit die der-
zeitige Nutzung der Örtlichkeit „ehemalige Minister-Stein- Förderschule“ für
die
OGS-Betreuung der Herder Grundschule dauerhaft dort ermöglicht wird.

 

Begründung:
Auch nach Beendigung der momentan parallelen Nutzung durch die Max-Wittmann-Förderschule als
Ausweichquartier (ca. 2 Jahre) sowie der vorübergehenden Belegung des Anbaus durch die
Fröbelschule sollte das Angebot an OGS-Betreuung für die Herder Grundschule am Standort der
ehemaligen Minister-Stein-Förderschule erhalten bleiben. Die derzeitige Finanzierung über das
Projekt „Lernen und Essen“ mit verschiedenen Akteuren und Finanzgebern soll zukünftig in die
Regelfinanzierung OGS übergehen. Die Entfernung zum Schulstandort beträgt lediglich 500 m, die
benötigte Infrastruktur ist bereits vorhanden. Die räumliche Trennung von Lernen und Freizeit wird
als pädagogisch vorteilhaft bewertet. Die schon jetzt hohen und weiter steigenden Bedarfe sowie die
fehlenden Raumkapazitäten an der Herder-Grundschule erfordern dringend eine vorausschauende
Konzeptentwicklung. Für alle Beteiligten ist eine langfristige Planungssicherheit zur
Aufrechterhaltung und Verbesserung der Angebotsstruktur vorteilhaft. Die angeregte Lösung wird
von den Schulvertretern ausdrücklich gewünscht, wie im Rahmen eines Ortstermins zur Vorstellung
des laufenden Projekts kundgetan wurde.


Verantwortlich: