Antrag zur nächsten Sitzung der Bezirksvertretung Scharnhorst am
18. September 2018

 

Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister Pasterny,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Scharnhorst bittet darum, den folgenden Antrag in die
Tagesordnung der kommenden Sitzung (18.09.2018) aufzunehmen und zur Beratung und
Beschlussfassung zu stellen:

Beschluss
Die Bezirksvertretung Scharnhorst fordert die Verwaltung auf, das Haus Wenge in Dortmund-
Lanstrop zur Förderung in dem Projekt „Heimat.Zeugnis“ des Landes NRW anzumelden.

Begründung
Das Haus Wenge ist von der Stadt Dortmund seit fast drei Jahren angemietet worden. Inzwischen
ist die Laufzeit des Miet-Vertrages auf mehrere Jahrzehnte datiert worden.

Der Förderkreis Haus Wenge hat sich schon Gedanken über die Nutzung der Liegenschaft gemacht,
unter Koordination des Nordwärts-Büros hat bereits ein Workshop zur Nutzung stattgefunden. Damit
ist grob festgelegt geworden, wie das Haus zukünftig genutzt werden soll.

Da der angestrebte Nutzungsmix noch erhebliche Investitionen erfordert und das Budget des
nordwärts-Projekts nicht annähernd ausreichend Geld hierfür beinhaltet, die Bezirksvertretung
Scharnhorst ihrerseits nur über geringe und für eine rasche Inwertsetzung des Gebäudes ebenfalls
nicht ausreichende Mittel verfügt, müssen Gelder aus anderen Töpfen für die Renovierung bereit
gestellt werden.

Es ist nämlich nicht hinnehmbar, dass inzwischen mehr als 30 Monatsmieten an den Eigentümer
geflossen sind, aber das Haus selbst nur an wenigen Tagen dieser fast drei Jahre überhaupt für die
Bürgerinnen und Bürger zugänglich und nutzbar war.

Das Heimatministerium des Landes NRW hat in diesen Tagen unter der Überschrift „Heimat.
Zukunft. Nordrhein-Westfalen – Wir fördern, was Menschen verbindet“ eine Förderkulisse eröffnet,
die auf das Haus Wenge zutrifft. Nun sollte umgehend gehandelt und Fördergeld beantragt werden.


Verantwortlich: