Sehr geehrter Herr Tölch,

die Errichtung eines Kreisverkehrs an der Kreuzung Haberlandstraße, Bodelschwingher – Westerfilderstraße wurde von der Verwaltung wegen Kosten und Priorität abgelehnt.

Bereits im Jahr 2008 wurde in einer Vorlage zu Kreisverkehren in Dortmund die Kreuzung als sehr gut geeignet eingestuft. Leider ist in den letzten 10 Jahren nichts passiert, so dass jetzt als Zwischenlösung für 50.000 EUR eine auswechselbare Ampelanlage für die alte Anlage installiert werden soll.

In einem vorliegenden Schreiben von Herrn Stadtrat Lürwer wird der Zustand der Kreuzung als zufriedenstellend bezeichnet, obwohl eine große Bodenwelle vor der Ampel – aus Richtung Nette – eine Beschränkung der Geschwinigkeit auf 30 km/h erforderlich macht. Außerdem ist die Fahrbahn im Kreuzungsbereich selbst sehr wellig.

Fazit: Der gesamte Kreuzungsbereich inklusive der Ampelanlage ist in naher Zukunft zu ertüchtigen.

Die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Mengede beantragt daher einen Ortstermin mit dem Tiefbauamt zur Klärung der tatsächlichen Situation an der Kreuzung und Planung einer Zukunftslösung.


Verantwortlich: