Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund Aplerbeck bittet folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung der Bezirksvertretung am 04.12.2018 aufzunehmen und der Bezirksvertretung zum Beschluss vorzulegen.

Antrag:
Bei einer Bürgerveranstaltung der DEGES im Freischütz wurde vor einiger Zeit berichtet, dass es Vorschläge gibt, während der o.g. Umbauarbeiten die Betriebszufahrt zur südlichen Raststätte Lichtendorf als Behelfsauffahrt in Richtung Bremen zu nutzen. Unter anderem soll diese Forderung von der IHK Dortmund gestellt worden sein.

Eine Nutzung dieser Betriebszufahrt würde überörtliche Verkehre über eine Anliegerstraße zu dieser Zufahrt führen. Die Zufahrt ist nur über Straßen des Stadtbezirks Aplerbeck möglich, der nicht eingebunden wurde. Die Nutzung wäre nicht nur während der reinen Sperrphase eine erhebliche Belastung, sondern führt auch danach zu Versuchen, diese Möglichkeit als Abkürzung auf die Autobahn zu nutzen.

Die Bezirksvertretung Aplerbeck bittet daher die Verwaltung sich von vorn herein ablehnend gegen dieses Ansinnen zu positionieren und dementsprechend Kontakt mit der Stadt Schwerte und der IKK aufzunehmen.


Verantwortlich: