Sehr geehrter Herr Hudy,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Doermund-Huckarde bittet darum, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung am 30. Januar aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Antrag:

Die Verwaltung möge dafür sorgen, dass die aufgeführten Schwachstellen in der Straßenentwässerung beseitigt werden.

  1. Östliche Straßenseite der Rastenburger Straße, ca. 70 m vor der Einmündung in die Insterburger Straße
  2. Westliche Straßenseite der Arminiusstraße, gegenüber der Einmündung in die Kerschensteinerstraße
  3. Rahmer Straße, direkt vor dem Antonius-Altenzentrum
  4. Südliche Straßenseite der Parsevalstraße in der Nähe des Mehrzweckplatzes, direkt vor dem Kreisverkehr
  5. Südliche Straßenseite der Parsevalstraße, an der Haltestelle vor der Gilden Grundschule

Begründung:

Entsprechende Besonderheiten der bei stärkerem Regen überschwemmten Bereiche:

Zu 1: Diese Stelle wurde bereits von der Verwaltung bearbeitet und damals anschließend fertig gemeldet. Kanalabfluss vorhanden und trotzdem entstehen wieder Überschwemmungen.

Zu 2:Der Bereich wird als Haltepunkt des Bringdienstes für behinderte Schüler benutzt. Kanalabfluss vorhanden.

Zu 3: Kanalabfluss vorhanden. Das Wasser spritzt durch vorbei fahrende Fahrzeuge nicht nur über den Bürgersteig, sondern auch auf die barrierefreie Rampe, die zum Antoniushaus führt.

Zu 4: Zwei Kanalabflüsse in diesem Bereich vorhanden.

Zu 5: Befindet sich direkt an der Bushaltestelle.


Verantwortlich: