Heute haben wir uns bei einem Ortstermin im Dienstleistungszentrum in der Innenstadt über die Situation bei den Bürgerdiensten Dortmund informiert. Wir haben uns im Gespräch mit Stadtrat Norbert Dahmen (Recht, Ordnung, Bürgerdienste und Feuerwehr) und der stellvertretenden Leiterin des Fachbereichs Bürgerdienste Elisabeth Böker davon überzeugen können, dass die Stadt auf die Kritikpunkte an den Bürgerdiensten mit eine Reihe von Maßnahmen reagiert und sich um die Verbesserung der Situation kümmert.

Terminvergabe / Wartezeiten / Öffnungszeiten

Stadtrat Norbert Dahmen formulierte die Ziele, die Terminvergabe zu beschleunigen (innerhalb von 2 Wochen), die Wartezeiten auf maximal 45 Minuten zu reduzieren und die Öffnungszeiten auszuweiten (Samstagsöffnung).

Personalsituation

Mehr Personal soll für Entlastung sorgen. 14 offene Planstellen sollen besetzt werden. Mitarbeitergewinnung und Fluktuation seien allerdings Herausforderungen.

Digitalisierung

Die Online-Angebote der Bürgerdienste sollen im Rahmen des rechtlich Möglichen benutzerfreundlicher gestaltet werden.  


Verantwortlich: