Sehr geehrter Herr Hudy,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Huckarde bittet darum, den folgenden Antrag in die Tagesordnung der Sitzung am 30. Oktober aufzunehmen und zur Beratung und Beschlussfassung zu stellen.

Beschlussvorschlag

Die Verwaltung möge dafür sorgen, dass die Tempo-30-Zone der Rahmer Straße vom jetzigen Bereich vor der Hausnummer 16, bis zur Einmündung Theoderichstraße ausgedehnt wird.

Begründung

Der jetzige Tempo-30-Bereich beginnt quasi mitten im Bereich der Geschäfte. Optimaler für die Sicherheit der Bürger und Kunden wäre es, wenn sich zumindest der Bereich bis einschließlich der Geschäfte Bäckerei Wulf und E-Zigaretten Laden innerhalb der Tempo-30-Zone befinden würde. So wäre die „City“ sinnvoll abgesichert. In diesem Zuge haben wir grundsätzlich über die Situation nachgedacht und festgestellt, dass im Bereich des Antonius Altenheimes mit den gegenüber liegenden Altenwohnungen und dem Bereich als Schulweg, eine Tempo-30-Zone ebenfalls Sinn macht. Weiterhin gibt es in dieser Richtung Geschäfte, Restaurants und soziale Einrichtungen. Deshalb schlagen wir vor, gleich eine umfassende Erweiterung in die Wege zu leiten.
Eventuell, falls nötig, könnte ein Ortstermin sinnvoll sein. Allerdings dürfte allen BV Mitgliedern die Örtlichkeit bekannt sein.


Verantwortlich: