Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Innenstadt-West stellt folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung:

Beschluss

Die Bezirksvertretung fordert die Verwaltung auf, ähnlich wie im Westpark an der Möllerbrücke zwei Hinweisschilder aufzustellen, die darauf hinweisen, dass Lärm nach 22.00 Uhr verboten ist und, dass keine Flaschen verworfen werden dürfen.

Begründung

Auf der Möllerbrücke hat sich das sogenannte „möllern“ etabliert. Es handelt sich hierbei nicht um Chaoten, sondern in der Regel um Studenten und junge Menschen, die ihre Freizeit auf der Möllerbrücke verbringen. Wenn der Alkoholpegel ansteigt ist dort aber auf Grund der Enthemmung festzustellen, dass der Lärmpegel steigt und Flaschen nicht mehr ordnungsgemäß entsorgt werden, was dazu führt, dass diese einfach an die Wand oder auf den Boden geworfen werden, wodurch sie zerschellen und das gesplitterte Glas umherliegt. Die Erfahrungen mit der Parkordnung und den damit korrespondierenden Schildern im Westpark haben gezeigt, dass die Menschen sich, bei entsprechender Erinnerung an sozial adäquates Verhalten, auch an solches halten. Insoweit besteht gute Hoffnung, dass durch das Aufstellen entsprechender Schilder die Probleme beseitigt werden.

Das Aufstellen geeigneter Behälter, die die Flaschen aufnehmen, würde sein Übriges dazu beisteuern. Hier wäre an einen Glasbehälter zu denken, der vom Format her kleiner ist als die üblichen Glascontainer, sozusagen ein Flaschenbehälter im Miniformat. Hier wäre zu prüfen, ob solche Behältnisse am Markt erhältlich sind.


Verantwortlich: