Sehr geehrter Herr Bezirksbürgermeister,

die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung Dortmund-Brackel bittet um Aufnahme des o.g. Punktes zur Tagesordnung der kommenden Sitzung am 28.11.2019 sowie um Beratung und Beschlussfassung.

Beschlussvorschlag

Die Verwaltung wird damit beauftragt,

  1. eine barrierefreie, gesicherte Querungsstelle (Fußgängerüberweg) an der Hohenbuscheiallee 20 einzurichten.
  2. durch Anbringung/ Aufstellen von Hinweisschildern am Straßenrand in beiden Fahrtrichtungen auf die Existenz einer Kindertagesstätte im unmittelbaren Nahbereich aufmerksam zu machen.
  3. die Möglichkeiten zur Einrichtung eines Parkstreifens auf der nördlichen Straßenseite zu prüfen.

Begründung

Obwohl Tag für Tag viele Kindergartenkinder im Alter von 1 bis 6 Jahren auf Hin- und Rückweg zur Kindertagesstätte die Hohenbuscheiallee überqueren müssen, existiert im Nahbereich der Ev. Kita Hohenbuschei keine gesicherte Querungsstelle, die ein weitgehend gefahrloses Passieren der Straße für Kinder (und Eltern) ermöglicht. Der Verwaltung ist dieses Problem bereits seit vielen Jahren bekannt – bisher wurde darauf jedoch in keiner Weise reagiert. Durch die Einrichtung eines Fußgängerüberweges, der barrierefrei gestaltet sein sollte, werden an dieser Stelle dringend erforderliche Sicherheitsvorkehrungen hergestellt sowie Gefahren- bzw. Unfallpotenziale deutlich reduziert. Darüber hinaus ist die Anbringung bzw. das Aufstellen von deutlich sichtbaren Hinweisschildern empfehlenswert, die Autofahrern aus beiden Fahrtrichtungen signalisieren, dass sich in unmittelbarer Nähe eine Kindertagesstätte befindet.


Verantwortlich: