Sehr geehrter Herr Hillgeris,

zur o. g. Sitzung der Bezirksvertretung Dortmund-Hörde stellt die CDU-Fraktion in der Bezirksvertretung folgenden Antrag und bittet um Beratung und Beschlussfassung.

Beschlussvorschlag

Die Bezirksvertretung Hörde fordert die Verwaltung auf, die Radfahrer im Kreuzungsbereich der Auf-/Abfahrt Hacheneyer Kirchweg – B 54 durch deutliche Markierung (rote Bahn) eines Radweges zu schützen.   

Begründung

 Die Auf-/Abfahrt der B 54 im Bereich des Hacheneyer Kirchwegs ist unübersichtlich. Ihre weite Streckung erschwert es Radfahrern den Kreuzungsbereich angstfrei zu überqueren, wovon insbesondere Kinder profitieren würden (Anregung aus der Bürgerschaft). Die Markierung eines Radweges würde für die Autofahrer ein optisches Signal setzen, vorsichtiger in diesem Bereich zu fahren. Die Querungshilfe befindet sich zu tief in der Auffahrt und bildet so keine sinnvolle Option für den Radverkehr.


Verantwortlich: