Ute Mais: „Drei weitere Dortmunder Vereine bekommen Förderung“

„Gute Nachrichten für alle Sportlerinnen und Sportler des Ballspielverein Fortuna Dortmund 58 e.V. , des Budo- und Kraftsportverein e.V. und des Reiterverein Dortmund-West e.V. In der aktuellen Förderrunde des Sportstättenförderprogramms „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten sie insgesamt 288.280 Euro. Damit kann der Ballsportverein Fortuna Dortmund 58 die Umkleidekabinen durch Aufstockung des Vereinsheims modernisieren, der Budo- und Kraftsportverein kann den Hallenboden und der Reiterverein Dortmund-West die Reitanlage sanieren.

„Ich freue mich sehr, dass die genannten Vereine nun die Möglichkeit haben, eine moderne und bedarfsgerechte Sportstätte anzubieten“, so die sportpolitische Sprecherin der CDU-Fraktion Ute Mais. „Dank der Landesregierung, die mit dem Sportstättenförderprogramm ein deutliches Zeichen gesetzt hat, werden so neben den schon bekannt gegebenen Förderungen für den BSV-Schüren, dem Bürger-Schützen-Verein Aplerbeck und dem TSC Eintracht – die insgesamt mit 1.171,688 Euro gefördert werden – weitere Vereine hier in Dortmund gestärkt. Damit sind wir auf einen guten Weg in Richtung ‚Sportstadt Dortmund‘“.

Hintergrund

Mit „Moderne Sportstätte 2022“ hat die NRW-Koalition das größte Sportförderprogramm aufgelegt, das es je in Nordrhein-Westfalen gegeben hat – Gesamtvolumen: 300 Millionen Euro. Damit sollen die Vereine in Nordrhein-Westfalen eine nachhaltige Modernisierung, Sanierung sowie Um- oder Ersatzneubau ihrer Sportstätten und Sportanlagen durchführen können.


Verantwortlich: