Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die CDU-Fraktion im Ausschuss für Mobilität, Infrastruktur und Grün bittet um Aufnahme des o.g. Punktes auf die Tagesordnung der Sitzung am 09.03.2021 sowie um Beantwortung nachfolgender Fragen durch die Verwaltung.

  1. Welche Großbaustellen sind bislang durch die verkehrsbezogene Baustellenkoordination mit welchem Ergebnis begleitet worden?
  2. Welche Ergebnisse bzw. Verbesserungen hinsichtlich der gesamtstädtischen Baustellenkoordination sind bislang erzielt worden?
  3. Welche Optimierungspotenziale bestehen aus Sicht der Verwaltung weiterhin?
  4. Wo gab oder gibt es Schwierigkeiten bei der verwaltungsinternen Abstimmung?
  5. Mit wie vielen MitarbeiterInnen ist diese Stelle dauerhaft bzw. zurzeit besetzt?

Begründung

Infolge der im Jahr 2017 gefassten Haushaltsbegleitbeschlüsse (Drucksache Nr.: 08581-17-E10/E14) ist beim Dortmunder Tiefbauamt eine Baukoordinierungsstelle geschaffen worden, die Anfang 2019 mit 2 Planstellen besetzt wurde (vgl. Stellungnahme der Verwaltung zu Drucksache Nr.: 14493-19-E1). Eine ganzheitliche, gesamtstädtische Baustellenkoordination sollte dem gestiegenen Verkehrsaufkommen, den zunehmenden Bautätigkeiten und der angespannten Verkehrssituation Rechnung tragen und Verwaltungsabläufe und -strukturen optimieren.

Da inzwischen etwa zwei Jahre seit Einrichtung bzw. Arbeitsaufnahme der verkehrsbezogenen Baustellenkoordinierungsstelle vergangen sind, bittet die CDU-Fraktion um einen aktuellen Sachstandsbericht.


Verantwortlich: