Sehr geehrter Herr Vorsitzender,

die Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen und CDU im Ausschuss für Mobilität, Infrastruktur und Grün bitten um Beratung und Beschlussfassung das nachfolgenden Antrags.

  1. Die Verwaltung wird gebeten, die Einrichtung einer Fahrradachse in nord-südlicher Richtung über die Kleppingstraße/Kuckelke und die Hansastraße als direkte Querungsmöglichkeit der Innenstadt für RadfahrerInnen für eine Testphase von 12 Monaten zu prüfen.
  2. Die Ergebnisse der Prüfung werden dem Ausschuss für Mobilität, Infrastruktur und Grün sowie dem Ausschuss für Klimaschutz, Umwelt, Stadtgestaltung und Wohnen unter Angabe der finanziellen Auswirkungen zeitnah vorgestellt.

Begründung

Das erklärte Ziel der Stadt Dortmund ist die Schaffung einer fahrradfreundlichen Infrastruktur im gesamten Stadtgebiet. Vor allem dem Radwegenetz im Innenstadtbereich wird dabei eine besondere Aufmerksamkeit zuteil. In den bisherigen Planungen ist insbesondere die Radverkehrsführung entlang des Wallrings priorisiert betrachtet worden. Andere Planfälle, wie eine oder mehrere direkte Querungsmöglichkeiten für RadfahrerInnen durch die City, sind hingegen nicht mit Nachdruck geprüft worden.

Wie die Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen und CDU sehen auch die Dortmunder Fahrradverbände erhebliche Nachbesserungsbedarfe bei den Möglichkeiten zur direkten Innenstadtquerung.

Um die Praktikabilität einer direkten Querungsmöglichkeit besser abschätzen zu können, könnte eine solche „Fahrradachse“ zunächst für eine zeitlich begrenzte Testphase von 12 Monaten über die Kleppingstraße/Kuckelke oder die Hansastraße eingerichtet werden. Die Fraktionen von Bündnis90/Die Grünen und CDU begrüßen eine fahrradfreundliche Gestaltung der Innenstadt. Deshalb bitten wir um gewissenhafte Prüfung unseres Anliegens, mit einer zentralen Fahrradachse mehr Radmobilität innerhalb des Wallrings zu ermöglichen.


Verantwortlich: